Wirbel nach Dorn
          weiter  >>   
Alles wieder an seinem Platz

Bei der Dorn-Methode geht es um die schonende Wiedereinrichtung der knöchernen Verbindungen des Körpers: der Wirbel und Gelenke.

So sind z.B. Unterschiede in der Beinlänge verantwortlich für Beckenschiefstand und damit für eine ungünstig veränderte Statik der Wirbelsäule. Nach einer verblüffend einfachen Korrektur der Beinlänge, werden aus ihrer Lage geratene Wirbel durch sanften Druck auf die Dorn- oder Querfortsätze wieder in ihre natürliche Position gebracht, während der Klient durch rhythmisches "pendeln" mit einem Bein oder Arm den Prozess aktiv unterstützt.
     

Die Methode
<<  zurück        weiter  >>   
Durch die Korrektur in Bewegung ist "Dorn" äußerst schonend gegenüber anderen Einrichte-Methoden und ohne Gefahr für Knochen oder Bänder. Die Lösung der Wirbelblockaden wirkt sich positiv aus auf die in Verbindung stehenden Bandscheiben, Nervenbahnen und Blutgefäße. Damit kann sich auch die Funktion der jeweils darüber versorgten Organe wieder verbessern.

Nach der Anwendung brauchen Wirbel und Gelenke einige Tage Zeit um sich durch das Zusammenziehen der Bänder in der neuen Position bleibend einzurichten. Währenddessen sollte man sich schonen, Dehnen, Strecken und Fehlhaltungen vermeiden und die Trinkmenge auf mindestens 2 Liter Wasser pro Tag erhöhen um die freigewordenen Ablagerungen aus dem Organismus zu befördern.
     

Auch zur Selbsthilfe
<<  zurück        weiter  >>   
"Wirbel nach Dorn" ist eine Selbshilfemethode, mit der Gelenke und Wirbelsäule schonend in eine gute Lage gebracht werden können. Die meisten Übungen können nach Anleitung ohne fremde Hilfe selbständig ausgeführt werden. So z.B. die Beinlängen-Korrektur, deren tägliche Anwendung eine günstige Statik der Wirbelsäule unterstützt.

WICHTIG:
Dorn ersetzt nicht den Arztbesuch!
Erkrankungen des Bewegungsapparates müssen - wie andere Erkrankungen auch - in jedem Fall ärztlich abgeklärt werden.

Nur bedingt oder nicht geeignet ist die Dorn-Methode bei Knochenerkrankungen wie z.B. der Glasknochenkrankheit oder Osteoporose, bei Verletzungen sowie bei bestehendem Bandscheibenvorfall und allen akuten entzündlichen Prozessen. In diesen Fällen fragen Sie bitte Ihre/n behandelnde/n Ärztin/Arzt.
     

Anwendungsdauer - Kosten
<<  zurück               
Anwendung Dauer Preis
Dorn-Methode    ca. 90 min    € 90,-

Bitte beachten:
In Verbindung mit Dorn wird immer eine Fußreflexzonen-Massage durchgeführt um den Organismus beim Abtransport der freigesetzten Ablagerungen zu unterstützen. Je nach erforderlichem Zeitaufwand für die gesamte Anwendung, können sich Dauer und Kosten noch etwas erhöhen.